GELDANLAGE

Sinnvolle GELDANLAGE
Rechtzeitig(!) in GEMEINNÜTZIGE NAHVERSORGUNG investieren

Dieser geniale VERMÖGENSSCHUTZ
schützt vor Wertverlust und Enteignung!
Das "FRUCHTGENUSSRECHT" im Grundbuch ist wertvoller als das "Eigentumsrecht"!
  • Nur "Eigentumsrechte" werden GESTIFTET - aber NICHT die wertbeständigen "NUTZUNGSRECHTE"..!
  • Nutzungsrechte (="Fruchtgenuss" ) kann man selbst genießen oder STEUERFREI verkaufen.
  • Der DorfstundenPOOL macht (jedes) Vermögen "flüssig" und WERTBESTÄNDIG.
  • Man kann beliebig vom eigenen Vermögen "zehren" und "das Gute Leben in Fülle" genießen.
  • Man kann sogar Erbschaften regeln - vollkommen selbstbestimmt, unkompliziert und ABGABENFREI!
  • Finanzierung

    WERTBESTÄNDIGE Geldanlage
    gibt es das ...?
    Schau Dir DIESES ... Video an, dann wirst Du besser verstehen was wir mit Hilfe des Vereines und in Zusammenarbeit mit sachverständigen "Menschen" erarbeitet haben:
    Ein "NUTZUNGRECHT" kann UNANGREIFBAR sein!
    Das "Eigentum" wird kaum zu halten sein, speziell wenn es mit Krediten belastet ist und unbelastetes Eigentum bekommt eine Zwangshypothek "aufgebrummt" ... Aber
    "Knochenarbeit" zur Verbesserung der
    "SELBSTVERSORGUNG" und der "VERSORGUNGSSICHERHEIT"

    wird Dir die "Hohe Politik" nicht wegnehmen wollen. Dazu braucht man aber kein "Eigentum" sondern - viel Wichtiger - ein "NUTZUNGSRECHT", das auch nach einer Enteignung aufrecht bleibt.

    So kann man Geld und Real-Vermögen vor Enteignung schützen :
  • 1. Man verwendet PRIVATGELD für "UNSCHULDUNG" von Krediten und man löscht "Pfandrechte" im Grundbuch.
  • 2. Man trägt in das Grundbuch ein unbefristetes "NUTZUNGSRECHT" für einen gemeinnützigen Verein ein und man bekommt dafür Gutschriften am DorfstundenPOOL
  • 3. Den (durch die Belastung mit dem "Nutzungsrecht" ) stark abgewerteten Realbesitz überträgt man an eine GEMEINNÜTZIGE STIFTUNG .  

  • .
    Die Wirkung:
  • 1. Wenn man kein Eigentum mehr besitzt, dann kann es nicht mehr enteignet werden.
  • 2. Ein drohender "Lastenausgleich" mit Eintragung einer Zwangshypothek in das Grundbuch ist nahezu wirkungslos, weil Realitäten durch die Belastung mit Nutzungsrechten (Fruchtgenussrechten) fast wertlos sind und daher minimal belastet werden können.
  • 3. Ein "Nutzungsrecht" ist steuerfrei, ebenso der Verkauf von Nutzungsrechten. Der "Wert" des "Nutzungsrechtes" entsteht ja erst durch die Nutzung und kann daher von den Behörden nicht schon vorweg als "Vermögen" oder als irgend eine Art von "Einkommen" bewertet werden. Erst wenn damit tatsächlich steuerpflichtige "Einkünfte" erwirtschaftet werden, ist dies Abgabenrechtlich relevant.

  • .
    Eine bessere GELDANLAGE kann es kaum geben als eine Beteiligung an SCHULDENFREIEN Realitäten, die über "Verschachtelungen" mit Verein, Stiftung und von WERTBESTÄNDIGEN Dorfstunden auch über Generationen hinweg praktisch NICHT ANGREIFBAR ist. Dazu kommt noch der wohl wichtigste Aspekt: Man wird Mitglied einer GEMEINSCHAFT von ehrenwerten Menschen mit "Handschlagqualität", die auch dann noch VERSORGUNGSSICHERHEIT bietet, wenn der Rechtsstaat und die Demokratischen Strukturen gänzlich zusammenbrechen würden.